mehr

Häufige Fragen zu VDW.ROTATE

Welche Einstellungen werden am Endomotor benötigt?

Wir empfehlen folgende Einstellungen. Diese sind in Ihrem VDW.CONNECT Drive® bereits voreingestellt. Sollten Sie einen anderen Motor verwenden, nutzen Sie den Doctor‘s Choice Modus.

Feilengröße

 

Drehmoment [Ncm]

 

Drehzahl [U/min]

VDW.ROTATETM 15.04   1,3   300 - 400
VDW.ROTATETM 20.05   2,1   300 - 400
VDW.ROTATETM 25.04   2,3   300 - 400
VDW.ROTATETM 25.06   2,3   300 - 400
VDW.ROTATETM 30.04   2,0   300 - 400
VDW.ROTATETM 35.04   2,3   300 - 400
VDW.ROTATETM 40.04   2,3   300 - 400
VDW.ROTATETM 50.04   2,3   300 - 400
VDW.ROTATETM 60.04   2,3   300 - 400
VDW.ROTATETM 30.06   2,0   300 - 400
VDW.ROTATETM 35.06   2,3   300 - 400
VDW.ROTATETM 40.06   2,3   300 - 400
VDW.ROTATETM R25.05   3,5   400

 

Der Einfacheit halber können Sie im Doctor’s Choice Modus die folgenden drei Einstellungen vornehmen. Alle Einstellung sind in Ihrer Anwendung sicher.

Feilengröße 

 

Drehmoment [Ncm]

 

Drehzahl [U/min]

VDW.ROTATETM 15.04

 

1,3

 

350

VDW.ROTATETM Aufbereitungsfeilen bis ISO 60

 

2,0

 

350

VDW.ROTATETM Revision 25.05

 

3,5

 

400

Worin liegt der Unterschied zu den Mtwo Feilen?

Mit den VDW.ROTATE Instrumenten ist die Aufbereitung in der Regel nach der Basissequenz (3 Instrumente) beendet. Diese beinhaltet eine Gleitpfadfeile, sowie 2 weitere Instrumente. Dementsprechend ist die Aufbereitungszeit im Vergleich zu Mtwo mit 4 Instrumenten reduziert. Die neue feilenspezifische Wärmehandlung sorgt zudem für höhere Flexibilität ohne die Schneidkraft zu beeinträchtigen*.

Der angepasste S-Querschnitt schafft außerdem mehr Raum für den kontinuierlichen Abtransport von Debris. ** Für enge und stark gekrümmte Kanäle bieten wir zudem eine 25.04 an.

* im Vergleich zu anderen rotierenden Instrumenten von VDW
** im Vergleich zu einem zentrierten, rotierenden Feilenquerschnitt

Wie oft kann VDW.ROTATE wieder aufbereitet werden?

VDW.ROTATE Instrumente sind wiederaufbereitbar, dennoch empfiehlt VDW aus Gründen der Patientensicherheit und des effizienten Workflows in der Praxis die Einmalverwendung der Instrumente. Für weitere Information, steht Ihnen unsere Gebrauchsanleitung online zur Verfügung.

Hat VDW.ROTATE einen konstanten oder variablen Taper?

VDW.ROTATE Instrumente haben einen konstanten Taper. Das komplette Feilensystem ist zudem zum Erhalt der natürlichen Kanalanatomie geeignet. Um die Behandlung an den spezifischen Fall anzupassen, wählen Sie zwischen Taper .06 oder .04 und den verschiedenen ISO-Größen. Dank der speziellen Wärmebehandlung ist die Feile flexibler und folgt so dem natürlichen Kanalverlauf.*

 

* im Vergleich zu anderen rotierenden Instrumenten von VDW

Muss die 25.04 vor der 25.06 vorwendet werden?

Nein, VDW.ROTATE hat eine 3-Feilen Basissequenz. Nach der 15.04 (Gleitpfad) und der 20.05, verwendet man entweder die 25.06 (für die Mehrheit der Fälle) oder die 25.04 (für enge und stark gekrümmte Kanäle).

Hat VDW.ROTATE die gleiche Wärmebehandlung wie RECIPROC® blue?

Nein, VDW.ROTATE und RECIPROC® blue werden nicht mit der gleichen Wärmebehandlung produziert. Jedes Instrument ist individuell, weshalb wir feilenspezifische Wärmebehandlungen nutzen. Es ist auch an der Farbe erkennbar. VDW.ROTATE hat ein etwas helleres blau als RECIPROC® blue.

Scroll
Nein Danke