mehr

Pressemitteilungen

RECIPROC blue - Die Erfolgsstory geht weiter

Der Endodontie-Spezialist VDW bringt zum Herbst eine nächste Generation der erfolgreichen RECIPROC® Instrumente auf den Markt. Durch ein neues Produktionsverfahren gewinnt die Feile deutlich an Flexibilität und besitzt gleichzeitig ein noch geringeres Frakturrisiko. Diese Kombination macht die Wurzelkanalaufbereitung für den Zahnarzt noch sicherer und einfacher in der Anwendung. Zusätzlich hat der Zahnarzt die Möglichkeit, die Instrumente vorzubiegen, um einen leichteren Zugang zu Kanälen zu erhalten, wenn es erforderlich ist.

Möglich macht diese neuen Eigenschaften ein besonderes Temperaturprotokoll. Nachdem die RECIPROC® Instrumente im bewährten Verfahren hergestellt sind, werden sie zusätzlich durch einen detailliert festgelegten Erhitzungsprozess geleitet. Dieser verändert die Molekularstruktur des Nickel-Titans so, dass das RECIPROC® Instrument die beschriebenen zusätzlichen Eigenschaften erhält. Aufgrund der Erhitzung verändert sich die Farbe der Feile – sie wird blau. Diese Blaufärbung gibt der neuen Instrumentengeneration ihren Namen: RECIPROC® blue.

RECIPROC® blue Instrumente sind sowohl für erfahrene sowie für neue Anwender des reziproken Systems geeignet. Alle Vorteile, die das bewährte RECIPROC® System bietet, finden sich auch im RECIPROC® blue System. Auch die Anwendung des Systems bleibt für den Zahnarzt unverändert, so dass die RECIPROC® blue Instrumente wie gewohnt in allen VDW Endomotoren genutzt werden können.

Zur Aufbereitung von Wurzelkanälen stellt das RECIPROC® System sicher den wichtigsten Meilenstein seit der Entwicklung rotierender NiTi-Systeme dar. Seit der Einführung 2011 hat sich das System in den Praxen durchgesetzt und eine große Zahl von Anwendern gefunden. Eine im Jahr 2014 durchgeführte Marktbefragung belegt eine große Zufriedenheit unter den Anwendern, die dem RECIPROC® System eine sichere Aufbereitung, eine geringe Gefahr für Instrumentenfrakturen, eine gute Indikationsbreite, eine sehr gute Formgebung sowie eine ausreichende apikale Aufbereitung bescheinigt.

Auch die Einmalverwendung der Instrumente wird von den Anwendern positiv beurteilt. Als Hauptvorteile werden die verminderte Kontaminationsgefahr und Einsparungen im Praxisablauf durch den Wegfall von Reinigung und Sterilisation genannt. Im Durchschnitt werden ca. 80% der Kanäle mit nur einem Instrument vollständig aufbereitet. 73% der Anwender verwenden RECIPROC® auch bei Revisionsbehandlungen.

01.08.2016

Scroll
Wir verwenden Cookies, damit Sie unsere Website optimal erleben. Cookies sind Dateien, die in Ihrem Browser gespeichert sind. Sie werden von den meisten Websites verwendet, um ein persönliches Web-Erlebnis zu ermöglichen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu Werbezwecken einverstanden.