Print

RAYPEX® 6

Apexlokator zur endometrischen Längenbestimmung

RAYPEX® 6

Benutzerfreundliches Interface


Einzigartiger Farb-Touchscreen zur bequemen Bedienung
Intuitive Menuführung zur Einstellung optionaler Funktionen
DEMO Modus zur einfachen Aufklärung beim Patienten
Eingebauter CHECK Modus für schnelle Funktionskontrolle sowohl von Gerät als auch Kabeln

Präzise Längenbestimmung

  • Moderne Multi-Frequenz Apexlokator-Technologie
  • Automatische Kalibrierung
  • Separater, RAYPEX® typischer Apex Zoom: zeigt den Abschnitt zwischen apikaler Konstriktion und Foramen apicale in Vergrößerung
  • Visualisierung des Bereichs der apikalen Konstriktion

Personalisierung nach individueller Vorliebe

  • Auswahl zwischen zwei Tönen und zwei Display-Hintergrundfarben
  • Einfache Einstellung der optionalen Dr´s Choice Apikal-Linie

Bildschirmdarstellung

Darstellung auf dem Bildschirm

Solange sich die Feile im koronalen und mittleren Bereich des Wurzelkanals
befindet, wird ihre Position nur im vollständigen Zahnbild (links oben im Display) angezeigt. Sobald sich die Feile dem apikalen Bereich nähert, wird die Position der Feile zusätzlich im APEX ZOOM (rechts im Display) in Groß dargestellt.

APEX ZOOM

Blaue Balken (s. Abb. 1) repräsentieren im APEX ZOOM die sogenannte Annäherungszone, d. h. die Feile nähert sich der Arbeitslängenposition.

Grüne bis gelbe Balken (s. Abb. 2 und 3) entsprechen dem Abschnitt von der
apikalen Konstriktion bis zum apikalen Foramen, d. h. dies ist der für die Bestimmung der Arbeitslänge relevante Bereich.

Roter Balken (s. Abb. 4): die Feilenspitze hat das apikale Foramen erreicht.

Roter Warnpunkt (s. Abb. 5): das apikale Foramen wurde bereits überschritten (ACHTUNG! Überinstrumentierung).

Längenbestimmung

Die Arbeitslänge sollte in der Regel beim dritten grünen Balken (s. Abb. 2) bestimmt werden. Da die Arbeitslänge immer in Abwägung der jeweiligen pathologischen Situation (vital oder devital) und gemäß der persönlichen Entscheidung festzulegen ist, kann die Arbeitslänge jedoch zwischen dem ersten grünen und letzten gelben Balken variieren. Detaillierte Informationen finden Sie in der RAYPEX® 6 Gebrauchsanweisung, Kapitel 7.5.

HINWEIS

Die Ermittlung der Arbeitslänge kann sowohl in gängigen Spüllösungen als auch im physiologischen Milieu erfolgen. Da aber die verwendete Spüllösung einen
geringen Einfluss auf die Arbeitslängenbestimmung hat, empfehlen wir:

a) die Bestimmung im feuchten, physiologischen Milieu und/oder
b) die Bestimmung in physiologischer Kochsalzlösung 0,9 % NaCl oder gering prozentigen Natriumhypochloritlösungen (z. B. 2 % NaOCl)

Im Anschluss an die Längenbestimmung ist nach dem Setzen des Stoppers die metrische Arbeitslänge (in mm) mit Hilfe einer Messlehre (z. B. VDW Minifix Messlehre) zu ermitteln.

Dokumente

Mehr Informationen